Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Ganzheitliche Therapie gegen Endometriose

Im Endometriosezentrum an der Frauenklinik des Uniklinikums Erlangen arbeitet ein Team von Expertinnen und Experten daran, die Lebensqualität von betroffenen Frauen zu verbessern, sie umfassend zu beraten und gemeinsam einen ganzheitlichen Therapieplan erarbeiten.

Neben operativen und medikamentös/hormonellen Therapieansätzen berät das Endometriosezentrum zu integrativen Therapien und psychosozialen Interventionen. In enger Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Chirurgie, Urologie, Radiologie und Anästhesie sowie mit dem Schmerzzentrum werden interdisziplinäre Behandlungsansätze auch für fortgeschrittene Erkrankungsphasen umgesetzt.

Als Nachweis nachhaltiger Qualität und für eine Behandlung gemäß neuesten Empfehlungen und Leitlinien unterzieht sich das Endometriosezentrum seit 2008 einer Prüfung durch externe Gutachter der „Stiftung Endometriose Forschung“, die „Europäische Endometriose-Liga“ sowie die „Endometriose Vereinigung Deutschland e. V.“. Das Endometriosezentrum wurde als Stufe III zertifiziert und bietet Zugang zur Studie.

Sprecher

Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

Aktuelles

13.01.2022

Ausgezeichnete Qualität

Endometriosezentrum wurde erfolgreich rezertifiziert

05.07.2021

Endometriose – eine Erkrankung mit vielen Gesichtern

Plakataktion macht auf die weitverbreitete, aber dennoch bei vielen Menschen unbekannte Erkrankung aufmerksam

04.07.2021

Hereinspaziert!

Patientinnen dürfen wieder Besuch empfangen